MASID Umwelterhaltende Produkte
MASIDUmwelterhaltende Produkte

:: Ingo Hoß ¦ ¦ ¦ holzART

Liebe Familie Eck,

anbei ein paar Referenzen zum Tag des offenen Denkmals und zum Rundgang durch die Ortsmitte von Sulzbach.  

 

Der nächste Tag des offenen Denkmals findet am 9.9.2012 unter dem Motto "Holz" statt!

 

Diesmal hat holzART Ingo Hoß drei von der Denkmalpflege- und der Städtebauförderung prämierte Projekte in Sulzbach a/Ts  am Start. Bemerkenswert ist das alle nicht nur denkmalgerecht sondern vor allem giftfrei mit Produkten von Masid saniert wurden.

 

Zum Einsatz an allen Objekten kamen Wood Bliss, HM1 und Stone Bliss.

 

Beispiel 1 / Profanbau – Denkmalgeschütztes Fachwerk

Auf nachfolgendem Foto ein vom „Ausgebreitete Hausporling“, befallener Türsturz. Bei genauerem Hinsehen konnte unter dem Pilzbefall ein Schriftzug aus dem 17. Jahrhundert festgestellt werden.  Der Schriftzug wurde nach dem Ausbau von uns gereinigt, und zweifach giftfrei mit Wood Bliss mineralisiert und gefestigt. Nach erfolgter Behandlung wurde der Türsturz wieder eingebaut. Die Endbehandlung erfolgte mit Leinoelfarbe.

 

Beispiel 2 / Herrenhaus & Beispiel 3 / Deutsches Haus

Komplettsanierung beider Häuser bei denen neben dem  „Echte Hausschwamm“  so ziemlich alle weiteren Bauholzpilzarten und Insekten, unter anderem auch der  „Bunte Nagekäfer“ gewütet haben. Desweiteren wurden die historischen Fenster mit Wood-Bliss1 und Sandsteinfassungen mit Stone-Bliss verfestigt.

Die Ergebnisse sprechen für sich.

 

 

Fazit:

Für uns sind die genannten Produkte von Masid nach wie vor das Beste was es auf dem deutschen Markt für entsprechende Zwecke zu kaufen gibt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Hoß

holzART Ingo Hoß

 

Kapellenstraße 30

65830 Kriftel

Telefon:

06192/45469

0177/4903432

www.holzart-hoss.com

:: Frank Raendchen: ISODAN - Fachbetrieb

Ständerwerk/Deckendämmung [HM1]

Imprägnierung mit HM1 Nach gründlicher Reinigung mit Strahlkorund und Druckluft, Wurzelbürste und Industriestaubsauger imprägnierte ich das Gebälk großzügig mit HM1 im Ansprühverfahren(zweifach) und war über die Ergiebigkeit des HM1 mehr als überrascht Die so entstandene verkieselte Oberfläche des Gebälks veranlasste uns, von jeglicher weiteren Behandlung Abstand zu nehmen. Nach nun rund einjähriger Imprägnierung, kann ich die Ihrerseits ausgeschriebene Verhärtung der Holzoberfläche, sowie die schädlingsbekämpfende Wirkung von HM1 bestätigen und weiterempfehlen. 

Auch die feuerhemmende Wirkung der behandelten Balken habe ich in praktischen Brandversuchen(Beflammung mit einer Lötpistole) getestet und bestätigt Ich besprühte auch meine Holzspänedämmung(Gemisch aus 3 Teilen Hobelspäne und 1 Teil Sportplatzkreide) abschließend mit HM1) und konnte ein gleiches Brandverhalten wie das von Zelluloseflocken(ISODAN: B2) feststellen. Ein Befall von Schädlingen war in der Dämmung nicht(noch?) nachzuweisen.

:: Rübenacher Daches der Burg Eltz

Wie Sie wissen, haben wir (Firma Koppert) Ihr Holzschutzmittel insbesondere bei der Renovierung des Rübenacher Daches der Burg Eltz, einer in der Zeit von 1430 bis 1450 errichteten Konstruktion, verwendet. Dieses Dach, dessen letzte Deckung zu Anfang des 18. Jahrhunderts stattfand, erforderte eine optimale Renovierung. Die Konstruktion, bestehend aus Eiche, war noch in einem ausgezeichneten Zustand. Wir hatten i.w. einige Dachsparren und sämtliche Dachlatte" zu ersetzen. Hierfür verwendeten wir relativ frisches Holz aus eigenen Forst. Zu Anfang benutzten wir Borax-Imprägnierunqen, deren Einsatz indes sehr kosten- und zeitaufwendig ausfiel. Auch waren wir von dieser Produktqualität nicht sonderlich beeindruckt.

Nach der Fertigstellung sowie Auslieferung Ihres neuen Holzschutzmittels und sonstiger Präparate verzichteten wir auf die bislang im Handel erhältlichen, biologischen Produkte und verwendeten ausschiießlich die MASID-Erzeugnisse.

Die Anwendung des Holzschutzmittels ist nach unserer Erfahrung allen anderen am Markte befindlichen Produkten überlegen. Diese Überlegenheit äußert sich u.a. in folgenden Bereichen:
- beispielhaft benutzerfreundlich, da einerseits völlig ungiftig, anderseits mit Wasser löslich und zu jeder Temperatur verwendbar; (So war es uns z.B. möglich, die ca. 1000 qm der Dachkonstruktion in weniger als zwei Tagen vollständig zu imprägnieren.)
- nicht nur nicht selber brennbar, sondern auch noch stark brandhemmend für Holz (das kann m.E. kein anderes Präparat auf dem Markt).


Noch erstaunlicher als die oben genannten Produkteigenschaften sind die folgenden: als Resultat eines beabsichtigten Verkieselungsprozesses wird das Imprägnierte Holz mit der Zelt Immer härter und erreicht nach ca. neun Monaten seine volle Aushärtung. Experimente, die auch dem Landeskonservator sowie Vertretern der Deutschen Burgenvereinigung gezeigt und von diesen mit ungläubigem Staunen aufgenommen wurden, ergaben, daß das Holz Infolge seiner - ca. bis In die Tiefe von 2-3 mm reichenden - Aushärtung für alle (mühsam angesetzten) Holzschädlinge unempfindlich wurde. Ebenso konnten wir einen Feuerhemmwert feststellen/der weit über der DIN-Norm angesiedelt ist.

Infolge der besonderen Art der Imprägnierung/Verkieselung wird indes das bearbeitete Holz nicht versiegelt sondern bleibt, wie unsere Versuche ergaben, voll atmungsfähig und hygroskopisch. Wir sind davon überzeugt, daß dieses Dach - zumindest was die Holzbestandteile betrifft - wieder über 200 Jahre halten wird.

> Gutachten von Dr. P. Böttcher, Fraunhofer Arbeitsgruppe für Holzforschung,                W. Klauditz-Institut

>Brief Gräflich Eltz'sche Kastellanei Burg Eltz

:: Schwarzwaldhaus in Schluchsee-Fischbach

Seit März 1990 hat die Firma Koppert bei einigen Kunden HM1 eingesetzt.

In einem Schwarzwaldhaus in Schluchsee-Fischbach wurde der untere Teil des Dachgeschosses (verschiedene Kammern und Schlafräume) mit kompletter Holzvertäfelung mit HM1 im Spritzverfahren behandelt.

Die Aufbringmenge wurde nach Herstellervorschrift (200 ml pro m²) aufgebracht. Bis jetzt wurde kein neues Bohrmehl mehr vorgefunden.

In einigen Anwendungsversuchen konnte auch eine holzverfestigende Wirkung des Produktes beobachtet werden.

Wir haben das Produkt HM1 bisher in mehreren Kundenobjekten im Auftrag des Kunden eingesetzt und bis zum heutigen Tag wurde uns kein Neu- oder Wiederbefall gemeldet.

Das Holzschutzmittel HM1 eignet sich aufgrund seiner Zusammensetzung und seines Wirkungsspektrums für eine Vielzahl von Anwendungsfällen wo eine lösemittelfreie wirksame und umweltverträgliche Holzschutzkonzeption für Selbstanwender meiner Ansicht nach förderungswürdig erscheint.

Wir werden das Produkt weiterhin im Kundenauftrag verwenden.

...damit Leben erhalten bleibt.

  • Umwelterhaltend
  • Zukunftsweisend
  • Ungiftig
  • Lebensfördernd

Kontakt:

MASID
Umwelterhaltende Produkte

Auf der Tannenhöhe
35327 Ulrichstein

Tel.: 49 (0) 66 45-91 88 68
Fax: 49 (0) 66 45-78 04 73
E-Mail: masidint@aol.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2003-2005 MASID - Umwelterhaltende Produkte Vertriebs-GmbH